Seit 4 Jahren bin ich als „Einzelkämpfer“ im Westen von Uganda aktiv. Per Zufall durch einen Einsatz für den Senioren Experten Service (http://www.ses-bonn.de) dort gelandet ist mein Ziel in der Verbindung von nachhaltiger, dezentraler Energieversorgung mit Bildung im IT-Bereich einen kleinen Beitrag in der Fortentwicklung dieses Entwicklungslandes zu leisten.  Über die Organisation zweier  Radtouren habe ich Menschen der 1. Welt einerseits die Schönheit ugandischer Naturparks nahegebracht, aber auch für die Probleme der Zivilgesellschaft Ugandas sensibilisiert. Über den Erlös der Radtouren und Spenden der Teilnehmer*innen konnte ich Fotovoltaik-Anlagen auf einem Waisenhaus und 2 Schulen errichten und 2 Dächer auf den Gebäuden einer Schule finanzieren. Mit mitgebrachten, gebrauchten Laptops und der nun vorhandenen Stromversorgung habe ich dann ehrenamtlich Computerkurse für Lehrer*innen und Schüler*innen, die einen Computer nur vom Hörensagen kannten, durchgeführt.
Im Sommer 2018 sind wieder weitere Computerkurse und Installationen von Fotovoltaik-Anlagen geplant.
 
Wenn Sie sich für mein Projekt interessieren, es mit Sach-/Geldspenden unterstützen oder vielleicht sogar an einer Radreise teilnehmen wollen, können Sie mir gerne eine Mail an die im Impressum angegebene Adresse schicken.